Kampagnen für die Sozialverantwortung, die Ausbildung und die Gemeinschaftliche Solidarität

gemeinschaftliche Aufgabe der GEA-GRUPPE FÜR DIE SOZIALVERANTWROTUNG, DIE AUSBILDUNG und DIE GEMEINSCHAFTLICHE SOLIDARITÄT:

Schulungen und Kampagnen veranstalten, um ein besserer Mensch zu sein, um für die Zukunft eine bessere Welt als heute zu lassen, um durch die freiwillige Dienstleistungen das Beste in unserer Hand in schönster Weise zu teilen.

einige Kampagnen von GEA

humanitäre Hilfen von GEA nach der Katastrophe

Nach der Katastrophen die bedürftige Katastrophenopfer mit der humanitären Hilfe und Rehabilitation unterstützen.

GEA Lebenspraktikum

Im Sommer lassen wir die Jugendliche aus der Altersgruppe 18-30 mit der freiwilligen Profis treffen und realisieren mit ihnen zusammen Sozialverantwortungsprojekte.

neue Freunde für die einsame Spielzeuge
Kampagne zum Teilen und Recycling der Spielzeugen

Besuch in die Seniorenheimen

Treffen mit der Senioren. Konzerte, Unterhaltungen, Theaterspiele …

Besuch in die Onkologie-Station
unsere kleine Geschwister besuchen, mit ihnen spielen und Hörabende für Musik veranstalten.

Wir erinnern an die Alter und erleichtern ihr Leben!

Kampagne für die Reparatur der Wohnung 

Stelle dich vor, Opfere auf, Realisiere

Kampagne für die Reparatur der Schule 

Kibele Hilfekampagnen und Essenträgerkampagne

Kampagne für Nahrungsmittel-, Lebensmittel- und Materialhilfe 

Ausbildung der Eltern

Für unsere Kinder, die unsere Zukunft sind 

Mach einen Schritt

Kampagne für Schuhen 

Brücke der Liebe

Malwettbewerb für die beim Erdbeben beschädigten Kinder

lächelnde Zähne

Kampagne zur Ausbildung und Pflege für die Mund- und Zahngesundheit sowie zur Materialverteilung

Seien Sie bereit! Bleiben Sie gesund!

Schulungen zur Bereitstellung für das Erdbeben und zum Leben mit dem Erdbeben; Befestigung der Möbeln in der Schulen

Die vergessene sind nicht vergessen
Recycling der Gegenständen, welche in der Einkaufszentren und in der Läden vergessen sind.

Berührung mit der Geschichte

Die archäologische Reproduktionen in der unterschiedlichen Museen der Welt mit der Sehbehinderten treffen lassen.

88_Yoya_Tunceli-10