Einsatz nach Erdbebe in Elazig

Nach dem Erdbeben mit einer Staerke von 6.4 in Albanien mobilisierte das GEA-Team in die Katastrophenzone. Zusammen mit unserem Partner REDOG (der Schweizerische Verein für Such- und Rettungshunde) traf das GEA-Team um 21:35 Uhr Ortzeit am interntaionalen Flughafen Tirana ein und ging direkt in die Katasrophenregion Durres. 18 Teammitglieder und 4 Suchhunde führten Such- und Rettungsaktivitäten an 4 verschiedenen Trümmern durch.

Auf Anfrage der Vereinten Nationen trat einer unserer Experten der USAR Coordination Cell (UCC) bei, um die Gesamtkoordinierung der Operationen im Laufe des Tages zu unterstützen.

Am 27. November führte das GEA-Team Suchaktivitäten im Tropicana Hotel durch. Nach der Bewertung anderer Gebäude in der Region wurden den örtlichen Behörden die erforderlichen Informationen übermittelt, und der Betrieb ist abgeschlossen.

Wir sprechen ganz Albanien und Albanern unser Beileid aus, deren Verwandte ihr Leben verloren haben. Ich wünsche den Verletzten bald die Genesung.

Seien Sie bereit! Bleiben Sie gesund!

Gea-Such- Und Rettungsgruppe